How to See [What Isn`t There]

Eine Gruppenausstellung mit Werken aus der Burger Collection Hong Kong 

9. September 2018 - 17. März 2019

Kurator: Gianni Jetzer

Die große Ausstellung How to See [What Isn`t There] zeigt ausgewählte Werke der Burger Collection, Hong Kong. Die von Gianni Jetzer kuratierte Gruppenausstellung untersucht die Dichotomie zwischen Präsenz und Abwesenheit und führt Werke von 32 Künstlern aus aller Welt zusammen.

Die multidisziplinäre Ausstellung zeigt 46 Werke aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst, darunter Skulptur, Installation, Malerei, Fotografie, Video, VR und Performance. Zu den ausgestellten Künstlern gehören Doug Aitken, Fiona Banner, Angus Fairhurst, Urs Fischer, Zhang Huan und Huang Rui, sowie Nachwuchstalente wie Iván Argote, Mohamed Bourouissa, Marguerite Humeau, Nadia Kaabi-Linke, Pamela Rosenkranz und Hong Sin Tung.

Über die Burger Collection Hong Kong

Burger Collection Hong Kong ist eine private Sammlung zeitgenössischer Kunst, die ein breites Spektrum an Werken von euro-amerikanischer, indischer bis hin zur asiatischen Kunst repräsentiert und einen globalen Ansatz des Sammlens widerspiegelt. Seit 2009 wendet sich die Burger Collection mit eigenen Ausstellungen und Programmen, bisher in Berlin und Hongkong, einem breiteren Publikum zu mit verschiedenen kuratorischen Ansätzen. Die Sammlung kollaboriert dabei mit renommierten Museen und Institutionen, geht Zusammenarbeiten ein, unterstützt Institutionen und Künstler weltweit und ermöglichte bislang diverse neue ortsspezifische Arbeiten mit künstlern innerhalb und außerhalb der Sammlung. http://www.burgercollection.org